Nach gut 16 Jahren wird die Deutsche Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel verabschiedet. Die Bundeswehr macht dies auf ihre ganz eigene Art und veranstaltet einen großen "Zapfenstreich". Wenn man sich den Aufmarsch in Uniform und Tamtam anschaut kann man sich durchaus fragen was so ein mil. Aufmarsch soll. Hinzu käme die Zeit der Pandemie die doch sagt das große Ansammlungen nicht sonderlich gut seien. Der salvadorianische Staatschef Nayib Bukele bezeichnete den "Zapfenstreich als "Diktatur".

Durchaus kann und sollte man Angela Merkel auf eine ganz besondere Art verabschieden aber nicht nur in Bezug auf Corona sondern auch in Bezug auf die Kosten sollte und kann man besondere Abschiede in Grenzen halten. Abgesehen davon wäre dann noch die "Abschiedsreise" der Frau Merkel welche sie in den letzten Wochen in viele Länder der Welt brachte. Auch das kostet dem Steuerzahler wieder und wieder viel Geld. Genau solche Summen die unsere Politiker eher sinnlos zum Fenster raus werfen werden gerade jetzt Corona Bedingt dringlich gebraucht. Alternativ hätte sich auch ein Abschied via Video Konferenz angeboten aber trotz enorm steigenden Corona Fall Zahlen und trotz enormer fin. Belastungen für den Staat wird am Ende einer Bundeskanzler Laufzeit viel Tamtam gemacht der egal wer da ging nie wirklich sein musste.