Wir schreiben das Jahr 2021 den 30 Dezember und befinden uns Mitten in Deutschland. Auf Hochtouren laufen Vorbereitungen zu Weihnachten. Hinzu die Erschwernisse der Corona Pandemie. Wir denken an all die anderen Schrecken die 2021 gebracht haben wie Anschläge auf Juden. Wir zeigen Anteilnahme und Mitgefühl aber wir haben doch die jüdische Kultur vergessen.

Heute ist der 2. Tag Chanukka. Eines der höchsten jüdischen Feste. In Deutschland scheint dies vergessen

zu sein und man darf sich fragen ob das Interesse am Judentum nur eine vorgespielte Sache ist. Wie kann man Mitgefühl und Anteilnahme zeigen aber eines der höchsten jüdischen Feste vergessen? Wer als Jude in Deutschland lebt wird meist vom Arbeitgeber kein "bezahltes" Frei bekommen. Bestenfalls kannst du unbezahlten Urlaub nehmen um eines der höchsten und wichtigsten jüdische Feste zu feiern. Die jüdische Kultur scheint gerade in Deutschland restlos ignoriert zu werden. Auf der anderen Seite bekunden gerade auch hohe Politiker das unser Judentum Bestandteil der Deutschen Demokratie sei. Wohl wieder nur eine politische Lüge oder?

Während neben der christlichen Kultur andere Glaubensrichtungen mehr und mehr rechte bekommen scheint die jüdische Kultur mehr und mehr ins Abseits zu geraten.