Heute sind einmal wieder einige mögliche rechtsradikale Gruppen aufgeflogen. Weniger Verwunderung dabei mag sein das ehemalige Bundeswehr Soldaten diese Gruppen gegründet haben soll. Wir wissen schon lange wie sehr Bundeswehr Polizei SEK und Co von braunem Müll zersetzt sein kann. Wen also wundert es das diese Kreise immer wieder mit salopp internen aber auch externem braunen Müll auffallen.

Hinzu kämen dann noch andere Aspekte wie gewisse "alternative" Parteien die locker 10% der Wählerstimmen an sich bringen also 10% der Deutschen (mehr oder weniger) tickt weniger alternativ dafür aber mehr braun. Dann noch die Querdeppen und Co Reichbürger und andere braune Zeitgesellen und schon kommen wir bei grober Einschätzung auf ein schon eher braumes und weniger wie oft propagiertes buntes Deutschland. Nach wie vor spuckt dieser braune Müll in Deutschland und auch 1945 wurde dem Spuck kein wirkliches Ende gemacht. Zersetzend findet man den braunen Müll in fast allen lebensbereiche und so müssen wir uns schon Gedanken machen wie braun dieses Land wirklich ist bzw. welche Gefahr davon ausgehen kann. Hier noch der Nachgedanke das man nicht wieder wie vor 1933 den Fehler machen sollte schlicht zuzuschauen wie mehr und mehr braune Müllberge entstehen und später dann wie auch immer Macht bekommen.

In Afghanistan im Irak Syrien und vielen Länder mehr zeigt sich was passiert wenn man einem falschen Islamismus keinen EInhalt bietet oder noch ein rest lässt und ihn nicht beachtet. Schnell ziehen solche Knalltüten die Macht an sich und hier und da ergreifen sie dann auch noch ein ganzes Land. Der Spuck geht weiter hatte also nie ein wahres Ende und genau das kann manchmal auch in Sachen Deutschland ein Gedanke sein. Was aber wenn es in Deutschland wieder zur braunen Machtergreifung kommt? Man habe von nichts gewußt vor dem Übel zu sagen wäre dann mehr als nur ein Armutszeugnis.