Bereits vor einigen Zeiten hatten wir über den Aspekt berichtet das Energiekosten gerade zu Zeiten Corona extrem steigen. Hinzu kommt auch eine womögliche Raffgier der Energie Anbieter. Am Ende der geschichte steht der Hartz IV Empfänger der auf seinen Energiekosten sitzen bleibt. Jetzt veröffentlicht dazu die "Rhein Zeitung" ein Artikel. Wohl jedes Pressrorganh hatte schon vor Monate die Lage erkannt aber oft blieb es nur beim hinschauen und weniger darüber zu berichten.

Sie Spirale der Ausbeutung aber wird immer enger und viele Hartz IV ler wissen jetzt schon nicht wie sie die steigenden Kosten bezahlen sollen. Die logische Folge könnte sein das die Kosten schlicht nicht bezahlt werden und womöglich eine Kündigung ins Haus flattert. Das wiederum bedeutet ein Anstieg der Obdachlosigkeit und viele andere Probleme mehr. Warum manche Medien schweigen und warum die Politik zuschaut bleibt in der Sache fremd.