Die Grausamkeit der Menschen scheint keine Grenzen zu kennen. Immer wieder erfahren wir das man Babys einfach aussetzt. Die kleinen Kinder die völlig hilflos sind werden ihrem Schicksal überlassen und viele dieser Opfer sterben oder sind bereits tot. In Halle (link) wurde vor einigen Tagen ein totes Baby vor den Toren einer Entsorgungsfirma gefunden. Da darf man durchaus die Frage stellen: wie abgrundtief muss ein Mensch gesunken sein um so ein Vorgehen zu tun?

Deutschland bietet eine Fülle guter Optionen um Babys abzugeben. Denken wir an die Option "Babyklappe". Durchaus wird jedes Jugendamt die Polizei die Feuerwehr oder auch jedes Krankenhaus und wohl jeder noch klardenkender Mensch Hilfe anbieten. Auch wir möchten an dieser Stelle betonen das alle Mitarbeiter*innen bereit sind jederzeit Babys anzunehmen die egal aus welchen Gründen "abgegeben" werden sollen. Es ist völlig unnötig Babys in den Müll zu werfen oder einfach in freier Natur ihrem Schicksal zu überlassen zumal ein Baby gerade bei eisigen Themperaturen nie wirklich eine Chance hätte zu überleben. Abgesehen davon hat auch jedes tote Baby ein recht auf eine menschenwürdige Beisetzung.